Über mich

“Der Kontakt und das Gespräch mit den Menschen ist die Grundlage für meine politische Arbeit. In gegenseitigem Respekt und Solidarität stehe ich für einen starken Wirtschaftsstandort “Südtirol” zur Sicherung der Ausbildung unserer Jugend, Arbeit für alle und eines würdigen 3. Lebensabschnittes unserer älteren Menschen.”

Angelika Wiedmer. Die Bürgernahe.

geboren und wohnhaft in Mölten; 49 Jahre alt, verheiratet, 2 Söhne; Bürgermeisterin von Mölten, Obmannstellvertreterin der Südtiroler Volkspartei

 

Angelika und… die Genetik. Nach der Matura in Meran stand fest: Biologie studieren – in Innsbruck. Obwohl schon inskribiert, kam es anders. Konkret: eine dreijährige Ausbildung zur medizinisch-technischen Assistentin in Bozen. Und dann der Einstieg in den Beruf – bei dem die Zellen im Mittelpunkt standen. Das heißt: Laborarbeit… und viele Stunden hinter dem Mikroskop, um Chromosomen zu untersuchen. Später ein Berufswechsel – mit Spezialisierung auf die nicht ganz einfache Südtiroler Raumordnung.

Angelika und …der Wildbraten. Wer bei ihr zuhause gespeist hat, der will wiederkommen… Vor allem, wenn’s Hirsch, Reh oder Gams gegeben hat. Für das Wildbret ist Ehemann Ulrich, ein leidenschaftlicher Jäger, zuständig. Ihre Leidenschaft ist die Küche. Geheimnisse gibt sie nicht preis. Nur: Die Kerntemperatur darf nicht zu hoch sein – das Wild sollte innen rosa und saftig sein. Und die Sauce fruchtig-deftig… am besten mit Johannisbeeren. Dazu ein guter Lagrein Riserva…

Angelika und …die Vierbeiner. Ihr erstes Haustier war ein kleiner Hamster – und auch wenn dieser die damals Vierjährige ständig gebissen hat, sie hat ihn richtig lieb gewonnen… und wollte ihn überallhin mitnehmen. Später gingen bei ihr die Katzen ein und aus – und im Alter von elf Jahren wurde dann der große Traum vom eigenen Hund wahr: „Giongo“, ein Setter. Mittlerweile ist Golden Retriever ‚Zago’ der “Mittelpunkt” ihrer Familie.

Angelika und …die Laster. Egal ob rot, grün oder gelb. „Ich bin süchtig danach – ein Tag ohne, ist ein schlechter Tag.“ Und so beißt sie täglich in zumindest einen Apfel… – auch wenn diese in Mölten am Tschögglberg, wo sie seit ihrer Geburt vor 49 Jahren lebt, nicht wachsen. Sie geben ihr die Energie, die sie als Frühaufsteherin braucht. Für den Haushalt. Für ihren Mann, einem Bauunternehmer (wie ihr Vater) – und ihre Söhne Philipp (17) und René (16). Und für ihren Job als Bürgermeisterin!

Angelika und …die Freizeit. Immer zu wenig – da geht’s allen gleich. Vielfältige Verpflichtungen schränken die Hobbies ein: Das Singen im Chor und das Musizieren (Klarinette) in der Kapelle kommen schon seit Jahren zu kurz… Auch das Lesen ist nur noch am Meer möglich; diese Ferien mit der Familie sind aber jedes Jahr fix eingeplant. Die regelmäßige Bewegung in der freien Natur kann ihr aber niemand nehmen – auch nicht den einen oder anderen Gipfelsieg.

 

© 2018 Angelika Wiedmer | Revolve by AccessPress Themes